27. Januar 2020

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus


Am Montag, 27. Januar, jährt sich zum 75. Mal die Befreiung des KZ- Auschwitz, in dem Millionen Menschen vor allem jüdischer Abstammung ermordet worden sind. Aus diesem Anlass findet an diesem Tag von 9 bis 21 Uhr in der evangelischen Stadtkirche in Saarlouis eine Gedenkveranstaltung an.

Auf Initiative des ökumenischen Arbeitskreises Saarlouis gestalten Schulklassen unterschiedlicher Schulen in Saarlouis, Einzelpersonen und kirchliche Gruppen das Programm.  Sie möchte damit für Antisemitismus, Judenhass und jede Form von Rassismus sensibilisieren. „Die derzeitigen aktuellen Geschehnisse machen leider deutlich, wie sehr auch in Deutschland immer noch und vermehrt Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und insbesondere Judenhass lebendig sind – und Menschen auch vor Verbrechen gegen jüdische Bürger nicht zurückschrecken“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Angriff auf die Synagoge in Halle sei ein letzter schlimmer Höhepunkt dieser Entwicklung.

Die Erinnerung und Mahnung wird im Programm mit Texten, Musik, in Filmen, Bildern und Kollagen zum Ausdruck gebracht.


Das Programm der Gedenkveranstaltung zum Herunterladen



Zurück