Politische Neujahrsandacht


Die Reihe der "Politischen Neujahrsandachten" im saarländischen St. Wendel wurde 1996 vom damaligen Pfarrer und heutigen Superintendenten des Kirchenkreises Saar-Ost, Gerhard Koepke, ins Leben gerufen. Politiker aus der Region legen die jeweilige Jahreslosung im aktuellen Kontext aus.

Die Rednerinnen und Redner sowie die Jahreslosungen finden Sie hier in der Übersicht. Falls vorhanden, ist in jüngerer Zeit das Skript der jeweiligen Rede beigefügt.

2018

Ulrich Commercon (SPD)
Jahreslosung: "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst." Offenbarung 21,6

weiterlesen
2017

2017

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)
Jahreslosung: "Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch" (Hezekiel 36,26)

 

Aufgrund einer technischen Panne bei der Aufzeichnung steht leider der Text der Rede nicht zur Verfügung.

weiterlesen

2016

Monika Bachmann (CDU)

Jahreslosung: "Gott spricht: Ich will dich trösten, wie einen seine Mutter tröstet" (Jes. 66)

weiterlesen
2015

2015

Reinhold Jost (SPD)
Jahreslosung: „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“ (Röm. 15,7)

weiterlesen
2014

2014

Anke Rehlinger (SPD)
Jahreslosung: "Gott nahe zu sein ist mein Glück" (Psalm 73,28)

weiterlesen

2013

Andreas Storm (CDU)
Jahreslosung: "Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir." (Hebräer 13,14)

weiterlesen

2012

Stephan Toscani (CDU)
Jahreslosung: Jesus Christus spricht: ''Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.'' (2.Korinther 12,9)

weiterlesen

2011

Simone Peter (Grüne)
Jahreslosung: "Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem." (Römer 12,21)

weiterlesen

2010

Charlotte Britz (SPD)
Jahreslosung: „Jesus Christus spricht: Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!“ (Johannes 1,14)

weiterlesen

2009

Oskar Lafontaine (Die LINKE)
Jahreslosung: "Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich." (Lukas 18,27)

weiterlesen

1996-2008

1996 Christiane Krajewski (SPD)
Die Güte des Herrn ist´s, daß wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch keine Ende. (Klagelieder 3,22)

1997 Kurt Meiser (CDU)
Was nützt es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, dabei aber

weiterlesen



Zurück